Kunst und Erinnerung für den Aufbau des Friedens in Kolumbien.

Audiovisuelle Projektion im Lateinamerika Institut (LAI) der Freie Universität Berlin mit den Gästen:

Liliana Valencia: Koordinatorin des Projekts „Titeraturas para la memoria“ ETCR Amauri Rodríguez, Pondores, La Guajira, Kolumbien. Ehemaliger Kombattant und aktives Mitglied der multiaktiven Künstlerkooperative – COOMUNARTE. 

Ovidio Paya: Eingeborenenanführer, historischer Manager von La Paz und der angestammten Kultur im Paéz-Indianerreservat. Gemeinde Gaitania, Tolima.

Laura Malagón Valbuena: Historikerin und Komponistin mit Abschluss an der Universidad de Los Andes in Bogotá, Kolumbien. Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin und ist Doktorandin in Kulturanthropologie an derselben Universität.



Kommentare sind geschlossen.